TG Bad Waldsee Volleyball

Aktuelle Meldungen

Der für das kommende Wochenende vorgesehene letzte Oberliga-Hinrundenspieltag findet ohne die TG Bad Waldsee statt. Das eigentlich fällige Spiel bei der Sportschule Waldenburg wurde in den Monat Januar 2017 verlegt. Dennoch kann die TG beruhigt zusehen, wie die schärfsten Konkurrenten ihre Spiele hinter sich bringen.

Leistung fast auf Augenhöhe

TG Bad Waldsee – SSV 1846 Ulm 2:3 (22:25, 35:33, 23:25, 26:24, 10:15)

Beim Pokalspiel der Damen 1 am Mittwoch in heimischer Halle hieß der Gegner SSV 1846 Ulm. Das Oberligateam stellte sich als schwere aber nicht unlösbare Aufgabe dar.

So startete man selbstbewusst in den ersten Satz und ging schnell durch eine Aufschlagserie von Zuspielerin Sara Schwandt in Führung.

TG Bad Waldsee nach 3:1 über den VfL Sindelfingen unangefochtener Spitzenreiter

Von Franz Vogel

Mit einem 3:1 (25:19, 23:25, 32:30, 25:22) Heimsieg über den alten und neuen Tabellenzweiten VfL Sindelfingen festigte die TG Bad Waldsee ihren Spitzenplatz in der Volleyballoberliga. Es hätte eine glanzvolle Werbung für die Sportart Volleyball im Allgemeinen und der Volleyballkultur in Bad Waldsee im Besonderen werden können. Wäre da nicht der Missklang nach gut zwei Stunden Spielzeit gewesen.

VfB Ulm – TG Bad Waldsee II 3:0 (25:17, 25:19, 25:19)

Nichts zu holen gab es für die zweite Männermannschaft in der Landesliga beim Auswärtsspiel beim Tabellendritten VfB Ulm. Dabei nahmen alle drei Sätze den gleichen Verlauf. Ohnehin mit knapper Besetzung angereist, hielten die TG - Männer zwar in allen Sätzen ordentlich mit, mussten sich aber zum Satzende hin den routinierten Gastgebern jeweils klar geschlagen geben. So kamen sie im Endeffekt nie in die Nähe eines Satzgewinns. Die TG rangiert damit weiterhin auf dem siebten Platz der Tabelle..

TG: Daniel Scheerer, Matthias Walther, Valentin Marth, Nils Herkommer, Ferdinand Wollin, Henry Limp, Manuel Perner

SV Holzgerlingen - TG Bad Waldsee 0:2 (14:25, 20:25)

TV Rottenburg - TG Bad Waldsee 2:1 (19:25, 25:16, 15:7)

FV Tübinger Modell - TG Bad Waldsee 0:2 (11:25, 19:25)

Mit sieben Punkten im Gepäck kehrte die U18 vom Landesligaspieltag in Burladingen nach Hause. Obwohl Coach Jan Herkommer auf zwei Stammspielerinnen verzichten musste kam das Teams gegen den SV Holzgerlingen und das Tübinger Modell zu zwei sicheren und ungefährdeten Siegen.

TG Bad Waldsee – SV Hauerz 2:0 (25:11, 25:16)
TG Bad Waldsee – VfB Ulm 2:0 (25:17, 25:18)

Mit zwei souveränen Siegen gegen die beiden vor dem Spieltag vor ihnen liegenden Teams vom SV Hauerz und dem VfB Ulm hat die zweite U18 Mannschaft an ihrem Heimspieltag sechs Punkte eingefahren. In beiden Spielen zeigten die Einheimischen eine prima Leistung und konnte sich jeweils früh entscheidend absetzen. So kamen sie nie in die Gefahr eines Satzverlustes und haben sich damit auf den zweiten Platz in der Tabelle vorgearbeitet. Mit drei Punkten aus den letzten beiden Spielen kann sich die TG somit aus eigener Kraft den Bezirksmeistertitel sichern.

Aileen Firley, Jasmin Wachinger, Melanie Bucher, Amelie Blaut, Saskia Czöndör, Anouk Rebstock und Silvana Schellhorn

TG Bad Waldsee – VfB Ulm 0:2 (0:25, 0:25)

TG Bad Waldsee – TV Markdorf 0:2 (20:25, 14:25)

Ohne zu glänzen kam die U18 an ihrem Heimspieltag zu sechs Punkten. Gegen den TV Markdorf begannen die Waldseer äußerst schwach und lagen bis 18:18 – zum Teil mit fünf Punkten – immer im Rückstand. Immerhin steigerten sich die Jungs zum Satzende und konnten den Satz noch zu ihren Gunsten entscheiden.

TG Bad Waldsee  – TV Kressbronn 2:1 (24:26, 25:11, 15:9)
TG Bad Waldsee  – SV Ochsenhausen 0:2 (9:25, 15:25)

Mit einem 2:1 Sieg gegen den TV Kressbronn erkämpfte sich die U16 zwei weitere Punkte und steht vor dem letzten Spieltag weiter auf Platz vier der Tabelle. Nach verlorenem erstem Durchgang konnten die TG-Mädchen die Partie in einem deutliche gewonnenen zweiten Satz und einem Tie-Break Sieg noch drehen. Auch gegen den verlustpunktfreien Tabellenführer SV Ochsenhausen konnten sie zumindest im zweiten Satz lange Zeit gut mithalten, ohne allerdings in die Nähe eines Satzgewinns zu kommen.

TG: Amelie Blaut, Nora Groß, Viktoria Zaiser, Sophia Soherr, Franca Eisele, Sara Osmanovic, Fabienne Golle, Tabea Wagner

Nächste Termine

Dank an Sponsoren

Wir danken allen Sponsoren, die pro.volley und die Waldseer Volleyballer unterstützen

Kontakt

Bei Fragen, Anregungen, Wünsche zum Volleyball in Bad Waldsee oder zur Homepage können Sie gerne eine E-Mail an folgenden Adresse schicken:

info@pro-volley.de

Login Form