TG Bad Waldsee - Volleyball

Montag, 25 März 2019 09:09

Oberliga Damen

TSF Ditzingen - TG Bad Waldsee 3:0 (25:13, 25:21, 25:23)

Eine klare 3:0-Niederlage setzte es für die erste Damenmannschaft der TG Bad Waldsee beim letzten Auswärtsspiel der Saison in Ditzingen. Wie auch bei den Männern am Tag zuvor konnten die Damen ihre Leistung nicht abrufen und verloren gegen einen starken Gegner nach nur 67 Minuten.Für beide Teams ging es tabellentechnisch gesehen um nicht mehr viel. Sowohl Auf- als auch Abstieg sind bereits ausgeschlossen. Entsprechend locker hätte die TG in das Spiel gehen können. Es waren jedoch die Gastgeber, die unbekümmert spielten und zunächst nahezu ohne Eigenfehler spielten. Die TG-Damen hingegen fanden nicht ins Spiel versuchten mühsam zu Punkten zu gelangen. Zur Mitte des Satzes zeigte sich das Hauptproblem der Rückrunde. Mit zwei Aufschlagserien der Ditzinger setzten diese sich von 7:8 auf 8:17 ab. Massive Annahme Probleme stellte die TG auch im Folgenden vor Probleme sodass der erste Satz deutlich an Ditzingen ging. Der zweite Durchgang gestaltete sich ähnlich. Zwar stabilisierte sich die TG nun und schaffte es öfters, die schnellen Angriffe der Gegner abzuwehren. Doch die Probleme in der Annahme führten weiterhin dazu, dass die Waldseerinnen es nicht schafften, ihre Mittelangreifer einzusetzen. Und auch dieser Satz entschied sich im Mittelteil. Erneut zogen die Gastgeber durch Aufschlagserien davon und gingen mit 21:14 in Führung. Die TG sträubte sich nun jedoch gegen den drohenden zweiten Satzverlust. Endlich kämpften sich die Damen ins Spiel und kamen durch eine Aufschlagserie der eingewechselten Cathrin Reimer bis auf 21:23 heran. Dies reichte jedoch nicht, die Satzniederlage zu verhindern. Im letzten Abschnitt des Tages sahen die Zuschauer einen etwas anderen Spielverlauf. Die TG lag früh im Rückstand. Beim Stand von 6:13 schien bereits jede Hoffnung auf etwas zählbares dahin. Probleme in Abwehr und Annahme sowie Abstimmungsprobleme schienen den Waldseer Damen nun arg zuzusetzen. Es ist beachtlich, dass sich die TG trotzdem wieder ins Spiel kämpfte. Plötzlich gelang es den Waldseer Damen, mit risikoreichen Aufschlägen die gegnerische Annahme zu Fehlern zu zwingen. Punkt für Punkt verringerten sie den Rückstand zogen bei 22:22 gleich auf. Ein Satzgewinn schien in greifbarer Nähe und die TG hat in dieser Saison mit fünf Tie-Break-Siegen bereits bewiesen, dass sie Spiele noch drehen kann. Nicht jedoch an diesem Tag. Sinnbildlich der verwandelte Matchball der Gastgeber – ein gepritschter Ball an den Block. So endete die Partie nach einer Stunde mit einer unterm Strich auch in der Höhe verdienten Niederlage. Die TG steht nun ein Spieltag vor Schluss auf dem sechsten Tabellenplatz. Mit einem Sieg am letzten Spieltag gegen Baustetten haben die Damen theoretisch noch die Chance, auf den vierten Platz zu klettern.

TG: Reimer, Weber, Kempter, Wollin, Fluhr, Bosch, Herkommer, Majovski, Schmidinger.

Template by JoomlaShine