TG Bad Waldsee - Volleyball

Montag, 25 März 2019 09:14

Regionalliga - Enttäuschender Abschluss einer überragenden Saison

Die Volleyballer der TG Bad Waldsee stehen am Ende der Saison auf Platz vier

Im letzten Spiel der vergangenen Regionalligasaison - gegen den FT Freiburg - verlieren die Volleyballer der TG Bad Waldsee klar mit 3:0 (25:16, 25:22, 25:17). Geplant war eigentlich, dass die TG Volleyballer ihre überragend verlaufene Saison mit einem Sieg gegen den FT Freiburg krönen. Die Vorzeichen dazu standen gut, hatte sich doch die TG bereits vor dem Spiel den vierten Platz in der-Tabelle gesichert. Gleichzeitig stand der FT Freiburg schon vorher als sicherer Absteiger fest. Doch der Spielverlauf stellte jegliche Prognose auf den Kopf. Trotz der gesicherten Ausgangslage gingen beide Mannschaften hochkonzentriert und motiviert in das Spiel. Spektakuläre Ballwechsel bestimmten das Geschehen, keine Mannschaft konnte sich zunächst entscheidend absetzen. Doch dann schlichen sich in das Waldseer Spiel Fehler ein, die in der Häufigkeit in der vergangenen Saison nicht zu sehen waren. Clever nutzten die Freiburger die Situation und gewannen verdienterweise mit 25:16 den ersten Satz. Auch im Verlauf des zweiten Satzes konnten die Männer der TG ihre Fehlerquote nicht senken. Beflügelt von der verdienten Führung gelang dazu den Freiburgern fast alles. Erst beim Stand von 17:23 stabilisierte sich endlich das Spiel der Gastmannschaft wieder. Leider zu spät. Die TG konnte sich zwar auf ein 22:24 herankämpfen. Ein überragender Angriff der Freiburger besiegelte ́dann aber das Satzende zum 25:22.Trainerin Evi Müllerschön hatte in Freiburg nur einen Kader von sieben Mann zur Verfügung. Sie konnte also personell keine Veränderung vornehmen. Vor dem dritten Satz griff sie deshalb ganz tief in ihre Trickkiste und nahm taktische Änderungen vor, die zwar kurzfristig griffen, letztendlich aber nicht den gewünschten Erfolg brachten. Gleichzeitig gelang auf Freiburger Seite nach wie vor alles. Selbst der Trainer der Freiburger war erstaunt über die Leistung seiner Mannschaft an diesem Tag, die komplett über sich hinaus wuchs, nicht in der Konzentration und Leistung nachließ und auch den dritten Satz verdient mit 25:22 und damit das ganze Spiel mit 3:0 gewann. Am Ende des Tages zeigten sich Trainerin und Mannschaft frustriert über den Verlauf des letzten Spiels. im Gesamtrückblick waren aber alle Beteiligten zufrieden und glücklich mit dem Verlauf der gesamten Saison. Im letzten Jahr war man nach dem Aufstieg in die Regionalliga erfreut, die neue Klasse gehalten zu haben. Vor der zweiten Regonalliga-Saison war es das Ziel, im ersten Drittel der Tabelle zu landen. Ein nun erreichter vierter Platz in der Endabrechnung gibt mit Recht Anlass, stolz auf das Erreichte zu sein. Schon jetzt wird aber gespannt auf die neue Saison geblickt. Dann muss sich zeigen, wie die Mannschaft den Abgang von drei Leistungsträgern auffangen kann.

Für die TG spielten: Axel Bloching, Akos Hardi, Jan Herkommer, Tim Knaus, Lucas Romer, Ralf Sauerbrey, Simon Scheerer

Template by JoomlaShine