Montag, 21 Januar 2019 07:10

Regionalliga: Heimvorteil genutzt

TG Bad Waldsee Volleyballer gewinnen in eigener Halle 3:0 gegen die SG BEG United

In einem spannenden Regionalliga-Spiel setzten sich die Volleyballer der TG Bad Waldsee gegen die Männer der SG BEG United aus Breisach mit 3:0 (25:20, 25:19, 25:20) durch. In der Eugen-Bolz-Halle in Bad Waldsee wurde ca. 120 Zuschauern 90 Minuten lang beste Abendunterhaltung geboten. Das zumindest optisch klare Ergebnis spiegelt dabei allerdings nicht annähernd den spannenden Spielverlauf wieder. Nach zunächst relativ deutlicher Führung im ersten Satz bis zum 16:9, zeigten die Badener, warum sie drei der letzten vier Spiele gewonnen hatten. Sie kamen immer besser ins Spiel und kämpften sich bravourös auf ein 17:19 heran. Konzentriert agierten die Waldseer weiter und vertrauten auf die eigenen Stärken. Vier lange flatternde Aufschläge von Jan Herkommer machten den Gästen in dieser Situation einen geordneten Spielaufbau schwer. Gemeinsam erkämpfte sich die Mannschaft Punkt um Punkt. Ein Block von Simon Bergmann beendete den Satz zum verdienten 25:20. Im zweiten Satz war dann auch die Breisacher Mannschaft komplett im Spiel angekommen. Spektakuläre Ballwechsel bestimmten das Geschehen. Der kämpferische Einsatz der Waldseer Mannschaft überzeugte. Beide Mannschaften spielten in dieser Phase weitgehend fehlerfrei. Punkte mussten direkt gemacht werden, keine Mannschaft konnte auf Fehler oder Unachtsamkeiten des Gegners bauen. Bis zum 18:18 führte immer wieder eine andere Mannschaft mit zwei Punkten. Pirmin Dewor und Lucas Romer punkteten dann zum 19:18 und 20:18 und nach druckvoll und doch mit kalkuliertem Risiko gespielten Aufschlägen von Tim Knaus, stand es plötzlich 23:19. Mit 25:19 wurde der zweite Satz gewonnen. Voll konzentriert starteten die Gastgeber in den dritten Satz, wusste man doch, dass es in den vorherigen Sätzen nur wenige Momente waren, die die Entscheidung gebracht hatten. Erst nach dem Stand von 8:8 konnten sich die Waldseer dann absetzen. Zuspieler Simon Scheerer setzte alle Angreifer sehr variabel ein. Es konnte über alle Angriffspositionen gepunktet werden. Ab dem Spielstand von 20:14 gelang es den Badenern dann wieder besser, sich gegen das technisch gute, kämpferische und athletische Spiel der Waldseer zu stellen und ihre eigenen Stärken einzusetzen. Es entstand eine hochklassige spannende Schlussphase, in der sich die Gäste zwischenzeitlich auf ein 21:19 herankämpfen konnten. Ein Aufschlag-As von Tim Knaus beendete dann aber - das an den Nerven aller Zuschauer zehrende Spiel - zum 25:20 Satzergebnis und zum 3:0 Sieg. Das Trainerteam Evi Müllerschön und Peer Auer war sehr zufrieden mit der Leistung ihrer Schützlinge. Zum einen über die Gesamtleistung aller beteiligten, aber vor allem mit dem variablen Aufschlagverhalten, dem Schwerpunkt der vergangenen Trainingseinheiten. Mit den erkämpften drei Punkten steht man nun nach zwei Dritteln der Spielzeit nach wie vor auf dem dritten Platz der Regionalliga-Tabelle.

Für die TG spielten: Simon Bergmann, Axel Bloching, Jakob Büker, Pirmin Dewor, Pascal Eisele, Akos Hardi, Jan Herkommer, Tim Knaus, Lucas Romer, Simon Scheerer

Template by JoomlaShine