Mittwoch, 30 Januar 2019 07:17

Regionalliga: TG Volleyballer sammeln in Sindelfingen weitere Punkte

Die TG Bad Waldsee gewinnt gegen den VfL Sindelfingen mit 3:1

Gegen den VfL Sindelfingen eroberten sich die Volleyballer der TG Bad Waldsee am vergangenen Samstag in einem mitreißenden Spiel klar einen 3:1 Sieg (23:25, 25:18, 25:16, 25:15). Gemeinsam mit den Regionalligaspielern war die U 20 Landesliga-Mannschaft derTG Bad Waldseer im Bus des Sponsors Omnibus Müller nach Sindelfingen gefahren. Dort bestritten und gewannen die U 20 Spieler ihr Spiel schon mit 2:0, bevor die Herren 1 im Regionalliga – Duell vor gut gefüllter Halle in den Ring stiegen. Schon in der Vorbereitung hatte sich die Frage gestellt, wie und ob es gelingen würde, den ehemaligen Bundesligaspieler Sven Metzger in den Griff zu kriegen. Und gleich im ersten Satz zeigte sich, dass diese Überlegungen durchaus berechtigt waren. Metzger war klar der dominierende Mann in der Sindelfinger Mannschaft. Einen 16:16 Zwischenstand baute er fast im Alleingang zu einer 24:19 Führung für Sindelfingen aus. Dass die Waldseer Mannschaft durchaus Potential hat, um dagegen zu halten, zeigte sich im Herankämpfen auf ein 23:24. Leider wurde die Aufholjagd nicht belohnt. Ein weiterer guter Angriff auf Sindelfinger Seite führte zum 23:25 Satzverlust für die TG.Auch im 2. Satz mussten die Oberschwaben zunächst gegen einen schnellen Rückstand ankämpfen. Ein Block von Simon Bergmann gegen den Ex-Bundesligaspieler brachte dann die Wende. Ab dem Stand von 8:8 war es die Waldseer Mannschaft, die das ganze Spielgeschehen dominierte. Aus einer soliden Annahme und Abwehr um die wechselnden Liberos Pascal Eisele und AkosHardi, bediente Zuspieler Simon Scheerer alle Angriffspositionen variabel, ideenreich und präzise. Simon Bergmann und Tim Knaus sammelten so schnell und spektakulär ihre Punkte über die Mitte. Pirmin Dewor und Axel Bloching schmetterten auf der Diagonalposition. Jan Herkommer und Hauptpunktesammler Lucas Romer setzten sich über die Außenangriffsposition gegen den Block und die Abwehr der Sindelfinger Mannschaft durch. Satz zwei wurde mit 25:20 gewonnen. In Satz drei und vier gelang es der Sindelfinger Mannschaft kaum noch, ihre Hauptangreifer dominant und Punkte bringend einzusetzen. Die Abstimmung zwischen einzelnen Mannschaftsteilen stimmte nicht mehr und gleichzeitig verpufften viele der Sindelfinger Angriffe im gut gestellten Waldseer Block. Die Oberschwaben spielten ihr technisch sauberes, variables und druckvolles Spiel weiter. Variantenreich und intelligent im Aufschlag waren sie in den meisten Ballwechseln von Anfang an die spielbestimmende Mannschaft. Trainerteam Evi Müllerschön und Jürgen Herkommer, der den erkrankten Peer Auer vertrat, lobten ihre Mannschaft, die auch durch ihre interne Feinabstimmung, ihre Einsatzbereitschaft und ihre mannschaftliche Geschlossenheit gefiel. Satz drei wurde so mit 25:16, Satz vier mit 25:15 und somit das ganze Spiel mit 3:1 gewonnen. Die Regionalligaspieler der TG Bad Waldsee haben mit diesem Sieg ihren dritten Tabellenplatz weiter gefestigt. Sie stehen dort nun punktgleich hinter dem Tabellenzweiten, dem USC Freiburg, der gegen den Tabellenersten, den MTV Ludwigsburg mit 3:0 verloren hat.

Für die TG spielten: Simon Bergmann, Axel Bloching, Pirmin Dewor, Pascal Eisele, Akos Hardi, Jan Herkommer, Tim Knaus, Lucas Romer, Ralf Sauerbrey und Simon Scheerer

Template by JoomlaShine