TG Bad Waldsee - Volleyball

Jugend

Jugend (35)

Vorrunde:
SV Fellbach – TG Bad Waldsee 0:2
TSG Tübingen – TG Bad Waldsee 0:2
Halbfinale:
TSV Mutlangen – TG Bad Waldsee 0:2
Finale: VBF Durlangen – TG Bad Waldsee 0:2

Die U20 Juniorinnen zeigten eine ordentliche Leistung und konnten nach fünf Jahren den Jugendpokal der U20 wieder nach Bad Waldsee holen. Ohne ihre beste Leistung abrufen zu müssen konnte die TG die beiden Vorrundenspiele gegen den SV Fellbach und TSG Tübingen sicher gewinnen und traf damit im Halbfinale auf den TV Mutlangen. Gegen die Gastgeberinnen starten die Oberschwaben fahrig und mit vielen Einzelfehlern und lagen schnell mit 9:16 in Rückstand. Doch die TG – Damen fingen sich und holten Punkt für Punkt auf. Am Ende holten sie sich den ersten Satz und hatten in Durchgang zwei keine Probleme mehr. Im Finale gelang ein ungefährdeter 2:0 Sieg gegen den VfB Durlangen und die TG Spielerinnen konnten ihren scheidenden Trainer Jan Herkommer mit dem Jugendpokal verabschieden.

TG: Lisanne Majovski, Sybille Bosch, Maya Wollin, Mara Schmidinger, Franziska Haas, Carolin Ott, Cathrin Reimer, Tabea Wagner, Jana Gönner

TG Bad Waldsee – VfB Ulm 2:0
TG Bad Waldsee – TSV Birkach 2:0
TG Bad Waldsee – TSV GA Stuttgart 2:0
TG Bad Waldsee – VfB Friedrichshafen 2:0

Mit einer starken Leistung warteten die U16 Jungs der TG zum Saisonende in heimischer Halle bei der Endrunde um den Württembergischen Jugendpokal auf. Nach verschlafenem Start im ersten Spiel gegen den VfB Ulm steigerten sich die Einheimischen kontinuierlich und konnten sich dank guter Abwehr und durchschlagskräftigen Angriffen in beiden Sätzen durchsetzen. Ihren zweiten Gegner TSV Birkach brachten die TG-Jungs mit starken Aufschlägen entscheidend unter Druck und kamen zu einem deutlichen Sieg. Auch gegen den TSV GA Stuttgart gefiel das Team von Jürgen Herkommer mit einer sehr konstanten Leistung mit klarer Struktur und wenig Eigenfehlern. Mit etwas Zittern in Durchgang zwei stand auch hier ein 2:0 Sieg zu Buche. Im letzten Spiel gegen eine sehr junge Mannschaft vom VfB Friedrichshafen kam es damit zu einem Endspiel um den Württembergischen Jugendpokal. Das Team um den überragenden Kapitän Fabian Soldan zeigte sich auch hier sehr nervenstark und stabil und konnte mit einem souveränen 2:0 Sieg den überraschenden Gewinn des Württembergischen Jugendpokals bejubeln.

TG: Fabian Soldan, Denis Seibel, Luca und Timo Ehm, Hannes Souard, Tobias Graf, Beat Renz, Joshua Bohner

TSG Eislingen – TG Bad Waldsee 2:1
TSV Mutlangen – TG Bad Waldsee 2:0
SSV Geißelhardt – TG Bad Waldsee 0:2
SV Fellbach – TG Bad Waldsee 0:2

Nach der kurzfristigen Absage vom TSV Laupheim wurde die Pokalendrunde der U20 Junioren in Geißelhardt .im Modus „Jeder gegen Jeden“ gespielt. Dabei startete die TG unglücklich ins Turnier. Nach einem sicher gewonnenen ersten Satz, verloren die Oberschwaben etwas die Linie, gaben Durchgang zwei ab und verpassten es eine 14:11 Führung im Tie-Break nach Hause zu bringen.Eine 0:2 Niederlage mussten sie anschließend gegen den ungeschlagenen Pokalsieger Mutlangen einstecken. Mit einer guten und konzentrierten Leistung gelang dann aber ein 2:0 Erfolg gegen den Gastgeber aus Geißelhardt, der zuvor Eislingen 2:0 besiegt hatte. Mit einem weiteren ungefährdeten Erfolg gegen den SV Fellbach sicherte das sehr junge, von Peer Auer betreute, Team den hervorragenden zweiten Platz.

TG: Jakob Büker, Akos Hardi, Emil Jakob, Stefan Ustinov, Dominik Koop, David Wiegel, Noah Kling, Gero Schairer, Benni Fritzenschaf

Zum endgültigen Saisonbschuss kämpfen sowohl die Junioren/Juniorinnen der U20 als auch die männliche U16 am Samstag um den Württembergischen Jugendpokal. Die U20 weiblich spielt in Mutlangen und trifft auf die Gastgeberinnen und die Tams aus Tübingen, Fellbach, Durlangen und Dettingen. Das Tam von Jan Herkommer möchte im Kampf um den Pokalsieg ein gewichtiges Wörtchen mitreden. Nicht weit entfernt spielen die Jungs der U20 in Geißelhardt. Neben dem Favoriten aus Mutlangen dürfte mit den Teams aus Geißelhardt, Laupheim Eislingen, Fellbach und der TG ein ausgeglichens Feld am Start sein. Ziel ist das Erreichen des Halbfinales. Ab 11:00 Uhr spielt die U16 männlich in der heimischen EBS-Halle ebenfalls die Endrunde um den Württembergischen Jugendpokal. Klare Favoriten sind die Teams aus Ulm und Friedrichshafen. Dahinter ist ein enges Rennen um den dritten Platz zwischen GA Stuttgart, dem TSV Birkach und der TG zu erwarten.

TSV Ellwangen – TG Bad Waldsee 2:0
TSV Schmiden – TG Bad Waldsee 2:0
TSV GA Stuttgart – TG Bad Waldsee 2:0
SV Esslingen – TG Bad Waldsee 0:2
Platz vier erreichte die U18 in der Endrunde um den Württembergischen Jugendpokal in Esslingen. In einer gut besetzten Endrunde mussten sich die Oberschwaben den beiden starken Teams aus Ellwangen und Schmiden – sie landeten am Ende auf den Plätzen eins und zwei – trotz ordentlicher Leistung jeweils 0:2 geschlagen geben. Denkbar knapp ging es gegen den TSV GA Stuttgart zu, am Ende ging aber auch die Partie gegen den Club aus der Landeshauptstadt 0:2 verloren. Mit einem sichern Sieg gegen die Gastgeber sicherte sich die TG aber einen guten vierten Platz.
TG: David Wiegel, Noah Kling, Jakob Grempler, Gero Schairer, Max Müller, Benni Fritzenschaf, Niko Bell, Denis Siebel, Fabian Soldan

Vorrunde:
DJK Bad Mergentheim – TG Bad Waldsee 2:0
TSV Schmiden – TG Bad Waldsee 2:0
TSG Tübingen – TG Bad Waldsee 2:0
Platz 7/8:
TSV Lindau – TG Bad Waldsee 0:2
Den siebten Platz erreichte die männliche U15 bei den Württembergischen Meisterschaften in Ludwigsburg. In den Gruppenspielen zeigte sich schnell, dass der TSV Schmiden klar überlegen war, die restlichen Teams aber auf ähnlichem Niveau agierten. Leider spielten die TG Jungs im ersten Spiel gegen Bad Mergentheim zu ängstlich und mussten sich nach gutem Start 0:2 geschlagen geben. Mit einer guten Leistung hielt man gegen den TSV Schmiden gut mit war aber am Ende chancenlos. Im letzten Gruppenspiel ging Satz eins gegen die TSG Tübingen mit einer konzentrierten Leistung an Waldsee, Durchgang zwei aber mit zu vielen Eigenfehlern an die TSG. Damit musste die TG mit dem vierten Platz in der Gruppe vorlieb nehmen und traf im Spiel um Platz sieben auf den TSV Lindau. Hier spielten die Waldseer frei auf und siegte deutlich.
TG: Tobias Graf, Beat Renz, Joshua Bohner, Finn Frank, Marvin Soldan

Starke Leistungen zeigten die Kleinfeldmannschaften am letzten Spieltag der Bezirksmeisterschaften.Die U15 Jungs qualifizierten sich als Bezirksvizemeister für die Württembergischen Meisterschafen und die U13 Jungs und Mädchen holten sich Turniersiege.

TG Biberach – TG Bad Waldsee 2:0SSV

Wilhelmsdorf I – TG Bad Waldsee 2:0

SSV Wilhelmsdorf II – TG Bad Waldsee 0:2

Nichts mehr zu holen gab es für die Mädchen der U15 im Halbfinalturnier zu den Bezirksmeisterschaften. In den beiden Gruppenspielen gegen die starken Teams aus Biberach und Wilhelmsdorf gab es jeweils eine 0:2 Niederlage. Im Spiel um Platz 5 gelang dann aber eine 2:0 Erfolg gegen Wilhelmsdorf II.

TG: Ida Bade, Ana-Sofia Degasperi, Jiota Politis, Gabriela Marek, Nora Heinzler, Dana Heinzler, Sevde Ünlü, Ellen Scheftschik, Antonia Matt

Mittwoch, 10 April 2019 08:38

U15 Jungs, Bezirksmeisterschaft Vorrunde:

TG Bad Waldsee – SSV Wilhelmsdorf 2:0

TG Bad Waldsee – TSV Lindau 2:0

TG Bad Waldsee – TSG Leutkirch 2:0

TG Bad Waldsee – VfB Friedrichshafen 1:1

Eine glänzende Ausgangsposition hat sich die U15 für das Rückrundenturnier der Bezirksendrunde erarbeitet. Mit einer starken Vorstellung gelangen gegen Wilhelmsdorf, Lindau und Leutkirch Siege, lediglich gegen den VfB Friedrichshafen musste man beim 1.1 einen Punkt abgeben. Damit geht die TG als Tabellenführer in den letzten Spieltag.

TG: Tobias Graf, Beat Renz, Joshua Bohner, Samuel Degasperi, Finn Frank, Marvin Soldan

TG Bad Waldsee – VfB Friedrichshafen 2:0

TG Bad Waldsee – FV Tübinger Modell I 0:2

TG Bad Waldsee – FV Tübinger Modell II 0:2

TG Bad Waldsee – SV Ochsenhausen 0:2

Bei ihrem allerersten Turnier auf dem Großfeld zeigte die junge Mannschaft überraschend gute Ansätze und zeigte schon während des Turnierverlaufs Fortschritte.Dabei gelang gegendas ebenfalls junge Team vom VfB Friedrichshafen sogar der erste Sieg.

TG: Naomi Wagner, Ana-Sofia Degasperi, Jirta Politis, Nora Heinzler, Dana Heinzler, Sevde Ünlü, Kristina Eichberg

Template by JoomlaShine